Anwendung und Plabio Innovation

Aufgrund seiner vielfältigen Eigenschaften gibt es verschiedenste Anwendungsmöglichkeiten für Plasma in der Industrie, zum Beispiel in der Halbleitertechnik, Energie, Raumfahrt und Umwelttechnik.

Insbesondere in der Kosmetikindustrie wird Plasma in dermatologischen Zentren genutzt. Dort kommen sehr große und teure plasmaerzeugende Maschinen zum Einsatz, die Stromanschlüsse und separate Gaseinspeisungsschläuche benötigen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

PLABEAU S1 & G4+ sind einzigartig und wegweisend, da es für den Hausgebrauch entwickelt wurde, und mittels einer tragbaren und energiesparenden Batterie, kaltes Plasma erzeugt; zudem benötigt es keine separate Gaseinspeisung!

 

PLABEAU S1 & G4+ qualifizieren sich wegen der sehr schwachen Wirkung auf die menschliche Haut als Hautpflegegerät.
 
Indikation für die Einstufung als kosmetisches Plasma Hautpflegegerät:

  • Stromstärke (A)

  1. Medizinisches Plasma: ~1,8 Ampere (Entscheiden ist der Effekt auf die Hautzellen)

  2. Kosmetisches Plasma: ~0,8 Ampere

  3. PLABEAU: Mit unserer patentierten Nanosekundenpuls-Methode (Pulswellenlänge 100 ms / S1; 130 ms / G4+) wirkt PLABEAU mit einer wesentlich niedrigeren Ampere Wirkung (kaum messbar, kleiner 0,1 Ampere) auf die Haut! Das Gerät gleitet somit mit unter 0,75 W über die Haut !

  • Niedrige Temperatureinwirkung (unter 43℃) des kalten Plasmas auf die menschliche Haut

  • Durch Testreihen und Studien wurde bestätigt, dass bakterielle Inaktivierung und normales Zellüberleben bei unter 1 Watt möglich sind

 

 

Darüber hinaus beobachten wir die neue Medizinprodukte-Verordnung (EU 2017/745), die am 25. Mai 2017 in Kraft getreten ist und bis Mai 2020 umgesetzt werden muss. Wir bestätigen dass unsere PLABEAU S1 & G4+ nach dem jetzigen Wissensstand nicht unter die Gruppen 1-6 des Anhangs XVI auf S. 173 der Verordnung fallen.